Bombardier unterzeichnet Vertrag mit IBM, um die IT-Geschäftstransformation zu beschleunigen

Print
| Source: Bombardier Inc

MONTREAL, QUÉBEC (KANADA--(Marketwired - May 16, 2017) - Bombardier (TSX: BBD.A)(TSX: BBD.B)(OTCQX: BDRBF) gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen langfristigen Partnerschaftsvertrag mit dem führenden IT-Beratungsunternehmen IBM eingegangen ist, um die globale Integration der IT-Services bei Bombardier Transportation und den Luftfahrtdivisionen des Unternehmens zu unterstützen.

"Als Teils unseres Turnaround-Plans möchte Bombardier die Produktivität verbessern, die Kosten reduzieren und den Gewinn steigern. Die Initiative für die IT-Transformation, die heute bekanntgegeben wurde, hilft uns bei der globalen Integration, um eine erstklassige IT-Organisation zu schaffen", erklärte Sean Terriah, Chief Information Officer, Aerospace und Corporate Office, Bombardier. "Wir werden unser Modell für die Servicebereitstellung umgestalten, um uns auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren, und die besten Verfahren unseres strategischen Partners in unserer Infrastruktur und unserem Betrieb einsetzen."

Der neue Sechsjahresvertrag, der auf ca. 700 Millionen US-Dollar geschätzt wird, umfasst 47 Länder und soll wiederholte Einsparungen generieren sowie eine solide Grundlage bieten, um die Effizienz der globalen IT-Organisation von Bombardier zu erhöhen.

Über Bombardier

Bombardier ist der weltweit führende Hersteller von Flugzeugen und Zügen. Bereits bei seinen heutigen Aktivitäten plant Bombardier mit Weitblick voraus und entwickelt die Mobilität weltweit weiter, indem das Unternehmen das überall vorhandene Verlangen nach effizienterem, umweltfreundlichem und angenehmem Transport erfüllt. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter haben uns zu einem weltweit führenden Transportunternehmen gemacht.

Der Hauptsitz von Bombardier befindet sich in Montreal, Kanada. Unsere Aktien werden unter dem Kürzel BBD an der Börse von Toronto gehandelt und wir sind im Dow Jones Sustainability North America Index notiert. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016 haben wir Umsatzerlöse in Höhe von 16,3 Mrd. US$ erwirtschaftet. Nachrichten und Informationen stehen unter bombardier.com zur Verfügung - oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Bombardier ist eine Marke der Bombardier Inc.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die unter anderem Folgendes beinhalten können: Aussagen über Zweck, Führung, Ausrichtungen, Ziele, Prioritäten, Markt und Strategien, Finanzlage, Überzeugungen, Perspektiven, Pläne, Erwartungen, Vorhersagen, Einschätzungen und Absichten des Unternehmens; die allgemeine Wirtschafts- und Geschäftslage, Perspektiven und Trends der Branche; erwarteter Anstieg der Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen; Produktentwicklung, einschließlich der geplanten Designs, Eigenschaften, Kapazitäten oder Leistungen; erwarteter oder geplanter Einsatz von Produkten und Dienstleistungen, Aufträgen, Lieferungen, Tests, Vorlaufzeiten, Zertifizierungen und Projektumsetzung im Allgemeinen; Wettbewerbsposition; erwartete Auswirkungen des rechtlichen und regulatorischen Umfelds und von Gerichtsverfahren auf das Unternehmen und den Geschäftsbetrieb des Unternehmens; verfügbare Liquidität und laufende Überprüfung der strategischen und finanziellen Alternativen; die Auswirkungen und erwarteten Vorteile der Investition der Regierung von Quebec in der C-Series Aircraft Limited Partnership sowie der privaten Platzierung einer Minderheitsbeteiligung im Transportwesen durch die CDPQ auf unseren Betrieb, Infrastruktur, Möglichkeiten, Finanzlage, Kapitalzugang und Gesamtstrategie; und die Auswirkungen dieser Investitionen auf unsere Bilanz und Liquidität.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind allgemein an der Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie zu erkennen - wie "könnte", "wird", "sollen", "können", "erwarten", "schätzen", "beabsichtigen", "annehmen", "planen", "vorhersehen", "glauben", "verlaufen", "beibehalten" oder "ausrichten", der Negation und Variation dieser Begriffe sowie an ähnlichen Begriffen. Zukunftsgerichtete Aussagen setzen naturgemäß voraus, dass die Unternehmensleitung Vermutungen anstellt, und sie unterliegen wichtigen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Zeiträumen wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen oder denen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden, abweichen können. Obwohl die Unternehmensleitung diese Annahmen auf Grundlage der zurzeit zur Verfügung stehenden Informationen für vernünftig und angemessen hält, besteht die Gefahr, dass sie möglicherweise nicht korrekt sind.

Bestimmte Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten und in den zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten abweichen, sind unter anderem Risiken im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Risiken im Zusammenhang mit unserem Umfeld (z. B. Risiken im Zusammenhang mit der Finanzlage der Fluggesellschaften, von Geschäftskunden der Flugzeug- und der Schienenfahrzeugindustrie; die Handelspolitik; verstärkter Wettbewerb; politische Instabilität und höhere Gewalt), operationelle Risiken (z. B. Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, Entwicklung des Neugeschäfts; Zertifizierung und Zulassung von Produkten und Dienstleistungen; Verpflichtungen mit Festpreisen oder mit fester Laufzeit, und die Ausführung des Produktions- und Projektmanagements, Druck auf den Geldfluss aufgrund von Projekt-Zyklus-Schwankungen und Saisonalität, unsere Fähigkeit zur erfolgreichen Implementierung und Umsetzung unserer Strategie und unseres Umwandlungsplans; Geschäfte mit Partnern; Leistungsansprüche im Rahmen der Produktgarantie und behaupteter Schäden oder Verluste, behördliche und gerichtliche Verfahren; die Umwelt; Abhängigkeit von bestimmten Kunden und Lieferanten; Humanressourcen; Abhängigkeit von Informationssystemen; Abhängigkeit von und Schutz der Rechte an geistigem Eigentum; Angemessenheit des Versicherungsschutzes), Finanzierungsrisiken (z. B. Risiken in Bezug auf Liquidität und Zugang zu den Kapitalmärkten; Risiken im Zusammenhang mit Altersversorgungsleistungen; Kreditrisiko; wesentliche bestehende Schulden und Zinsverpflichtungen; bestimmte restriktive Kreditbedingungen und Mindestbargeldbestände; Finanzierungshilfen zugunsten bestimmter Kunden; Abhängigkeit von staatlicher Förderung) und Marktrisiken (z. B. Risiken im Zusammenhang mit Währungsschwankungen; Zinsänderungen; Absinken von Restwerten; Erhöhungen der Rohstoffpreise oder Inflation von Wechselkursschwankungen). Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Risiken und Unsicherheiten" unter dem Stichpunkt "Sonstiges" im Geschäftsbericht (MD & A) des Jahresabschlusses des Konzerns für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016. Weitere Informationen in Bezug auf die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zugrunde liegen, finden Sie in der Einleitung und in den Abschnitten zu zukunftsgerichteten Aussagen im Konzernabschlussbericht für das Geschäftsjahr mit Abschluss zum 31. Dezember 2016.

Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste der Faktoren, die zukünftiges Wachstum, Ergebnisse und Leistungen beeinträchtigen können, nicht erschöpfend ist, und dass sie kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen sollten. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen der Geschäftsführung zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wider und können sich später ändern. Soweit nichts anderes durch die anwendbaren wertpapierrechtlichen Vorschriften vorgeschrieben ist, lehnt das Unternehmen ausdrücklich jede Absicht zur Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen ab und übernimmt diesbezüglich keine Verpflichtung, sei es infolge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder anderweitig. Die hierin genannten zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich aufgrund dieses Hinweises als solche ausgewiesen.

Ansprechpartner:
Simon Letendre
Senior Advisor, Media Relations and Public Affairs
Bombardier Inc.
Tel.: +514 861 9481

Patrick Ghoche
Vice President, Investor Relations
Bombardier Inc.
Tel.: +514 861 5727